Drohnenversicherung Gewerbe Firma Haftpflicht Vergleich

Für eine gewerbliche Drohnenversicherung, also eine Drohnen-Haftpflichtversicherung für Firmen, Selbständige oder auch als Nebengewerbe, gibt es nicht viele Anbieter und Tarife. Hier die besten Drohnenversicherungen, Angebote und Preise im direkten Vergleich in unserer der Leistungsübersicht:

Versicherungsvergleich Firmenversicherung

helden.de Drohnenversicherung gewerblich für Firmen
#1
HELDEN.DE Drohnenversicherung für Firmen
  • kein Risiko: täglich kündbar! Keine Vertragsbindung.
  • Deckungssumme: 10 Mio. €
  • weltweiter Schutz (außer USA & Kanada)
  • unbegrenzte Anzahl Piloten (Mitarbeiter / Freunde) inklusive
  • gilt gleichzeitig auch im privaten Bereich als private Drohnenversicherung
  • Selbstbeteiligung 150 Euro
  • Vermögensschäden inklusive
  • gelegentliche Vermietung der Drohne mitversichert
  • 1 Drohne je Versicherung inklusive
  • BOS-Einsätze (Behörden) und Agrar-Einsätze nicht mitversichert
Preis:
137,50 €
(pro Jahr inkl. Steuer)
#1
zum Tarif
DMO Drohnenversicherung gewerblich für Firmen
#2
DMO Drohnenversicherung für Firmen
  • alle gewerblichen Einsätze abgedeckt – auch BVLOS, AGRAR, BOS, etc.
  • Deckungssumme: 3 Mio € / 6 Mio €
  • Selbstbeteiligung 0 Euro / keine
  • unbegrenzte Anzahl Drohnen inklusive (gleichzeitige Nutzung: siehe Tarif)
  • weltweiter Schutz (USA nach Absprache)
  • Anzahl Piloten inklusive: 1  bis unbegrenzt (je nach Tarif)
  • gilt gleichzeitig auch im privaten Bereich als private Drohnenversicherung
  • Drohnen bis 25kg inklusive – bis 150kg auf Anfrage
Preis:
ab 168,00€
(pro Jahr inkl. Steuer)
#2
zum Tarif
versicherdich.de Drohnenversicherung für Firmen und Gewerbetreibende
#3
versicherdich.de Drohnenversicherung für Firmen
  • Anzahl versicherter Drohnen: 2 oder unbegrenzt (optional)
  • Deckungssumme: 3-10 Mio. €
  • keine Selbstbeteiligung
  • unbegrenzte Anzahl Drohnen inklusive
  • unbegrenzte Anzahl Piloten (offene Pilotenklausel) inklusive
  • gilt gleichzeitig auch im privaten Bereich als private Drohnenversicherung
  • optional weltweiter Schutz (außer USA & Kanada)
  • optional Sondernutzung für BOS oder Agrar versicherbar
  • Upgrade-Option
Preis:
ab 116,61 €
(pro Jahr inkl. Steuer)
#3
zum Tarif
#4
Alte Leipziger Drohnenversicherung für Firmen
  • keine Selbstbeteiligung
  • weltweiter Schutz
  • 1-5 Drohnen im Tarif enthalten (je nach gewähltem Tarif)
  • gilt gleichzeitig auch im privaten Bereich als private Drohnenversicherung
  • Vertragslaufzeit / Kündigungsfrist: jährlich
  • Deckungssumme: 1,5 Mio. – 10 Mio. € (je nach gewähltem Tarif)
  • gelegentliches Fliegen fremder Piloten inklusive
  • Vermögensschäden optional zubuchbar (+30 €)
  • Vermietung der Drohne nicht mitversichert
Preis:
95-202 €
(pro Jahr inkl. Steuer)
#4
zum Tarif
  • = besonders positive Leistung
  • = vergleichsweise schwächere Leistung
  • = neutrale / übliche Leistung

Unterscheidung: private und gewerbliche Drohnennutzung

In der neuen EU-Drohnenverordnung ist eine Drohnenversicherung zwar nicht gesetzlich verankert, dies wird jedoch im nationalen Recht der einzelnen Länder geregelt. In Deutschland geschieht dies über die Luftverkehrsordnung (LuftVO) bzw. das Luftverkehrsgesetz (LuftVG § 43 Abs. 2 – auch Luftrecht genannt).

Dort ist festgelegt, dass jede Drohne, ebenso wie jedes andere Luftfahrzeug, einer Versicherungspflicht unterliegt. Davon sind lediglich reine Spielzeuge – also Fun- und Kleinstdrohnen – ausgenommen, die in der Regel nur für den Indoor-Gebrauch geeignet sind. Gängige Drohnen wie eine DJI Mavic 3 Pro oder  DJI Mavic 2 Pro oder Zoom oder eine DJI Mavic 3, DJI AIR 3 und DJI Air 2S unterliegen aber eindeutig dieser Versicherungspflicht. Auch leichte Drohnen wie die DJI Mavic Mini oder DJI Mini 2 sowie die DJI MINI 3 Pro und MINI 4 Pro mit einem Gewicht von unter 250 Gramm oder der Drohnenklasse C0 fallen unter diese Regelung und bilden keine Ausnahme. Zwischen privater und gewerblicher Anwendung wird hierbei im Gesetz nicht unterschieden.

Allerdings unterscheiden die Versicherungsdienstleister und Versicherer, wie sie ihre Tarife der Drohnen-Haftpflichtversicherungen anbieten und gestalten. So sind private Drohnenversicherungen zum Beispiel oft mit einer Privathaftpflicht (PHV) gekoppelt. Aber auch einzelne reine private Drohnenversicherungen werden angeboten. Jedoch ist in diesen Tarifen eigentlich immer die gewerbliche Nutzung der Drohne ausgeschlossen. Lediglich einige wenige Tarife schließen die gelegentliche Erzielung von Youtube-Einnahmen durch Drohnen-Luftaufnahmen und Drohnen-Videos mit ein. Da auf Youtube durch Einblendung von Werbung Geld verdient werden kann, zählt nämlich die Veröffentlichung von Videos (in diesem Falle Drohnen-Videos und Luftaufnahmen) streng genommen als gewerbliche Handlung. Folglich wird auch in diesen Fällen eine gewerbliche Drohnenversicherung oder einen Drohnenhaftpflicht für Firmen und Gewerbetreibende benötigt.

Gewerbliche Drohnenversicherung

Daher ist für die gewerbliche Tätigkeit mit einer Drohne (egal ob als Firma mit eigenem Gewerbe, nebenberuflich oder als Freiberufler, Filmemacher oder Fotograf) in der Regel immer eine professionelle, gewerbliche Drohnenversicherung erforderlich, die diese gewerbliche Tätigkeit auch entsprechend umfasst. Typische gewerbliche Drohnen sind auch Drohnen mit Termal-Kamera oder Wärmebildkamera wie die Drohnen der DJI Mavic 3 Enterprise-Serie oder DJI Matrice M30 und DJI Matrice M300 sowie Agar-Drohnen. Aber auch der Einsatz von kommerziellen Modellen wie der DJI AIR 3 oder gar der DJI MINI 4 Pro ist ein gewerblicher Drohneneinsatz, wenn dadurch ein Gewinn erzielt werden soll oder der Flug im Auftrag erfolgt.

Auch hier unterscheiden sich die gewerblichen Drohnen-Haftpflichtversicherungen für Firmen: Nicht bei allen Anbietern und Tarifen sind auch alle Einsatzmöglichkeiten und Einsatzarten von Drohnen mit abgedeckt. Speziell BOS-Drohneneinsätze (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben wie Polizei oder Feuerwehr, THW etc.) sind bei vielen Anbietern ausgeschlossen. Das gleiche gilt auch bei AGRAR-Drohneneinsätzen zum Beispiel für die Düngemittelausbringung oder Schädlingsbekämpfung auf Feldern oder auch die Rehkitzrettung.

Drohnen Haftpflichtversicherung Firmen Unternehmen
professionelle Drohnen Haftpflichtversicherung für Firmen und Unternehmen