Kurzzeit-Versicherung für Drohnen

Eine Drohnen Kurzzeitversicherung kann interessant sein, wenn man eine Drohne für einen beschränkten Zeitraum nur erst einmal testen will. Oder wenn man eine Drohne ausgeliehen hat zum Beispiel für den Urlaub oder ein spezielles Foto- oder Video-Projekt.

Unsere Empfehlung

Natürlich gibt es spezielle Kurzzeit-Drohnenversicherungen. Aber unsere Empfehlung / unser Tipp ist ein anderer! Einfach eine günstige Drohnenvericherung wählen mit flexibler Lautzeit und täglicher Kündigungsmöglichkeit! Denn diese sind zum einen sogar noch wesentlich günstiger wie die speziellen Kurzzeit-Versicherungen – und zum anderen muß man den Versicherungszeitraum nicht schon gleich zu Beginn festlegen. Man schließt die Versicherung einfach zum Beispiel vor dem Urlaub ab – und kündigt sie dann einfach von Heute auf Morgen, wenn man sie nicht mehr benötigt.

Details zum Getsafe Tarif

Flexible Versicherungen – täglich kündbar

Die Versicherung von Getsafe zum Beispiel ist täglich kündbar und erhältlich ab nur unglaublichen 0,09 € / Tag! Außerdem gibt es in der aktuellen Aktion sogar die ersten 2 Monate komplett kostenfrei!

Details zum Getsafe Tarif

Drohnen Versicherung Getsafe


Klassische aber teurere Drohnen-Kurzzeit-Versicherungen

Die HDI bietet ihnen eine Kurzzeit Drohnen-Versicherung  sowohl für die private als auch die gewerbliche Nutzung an zu extrem günstigen Konditionen.

Möglicher Deckungszeitraum und Preise:

  • 1 Tag für 9,98 Euro
  • 7 Tage für 19,99 Euro
  • 30 Tage für 29,99 Euro

weitere Details

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen eine Kurzzeit-Haftpflichtversicherung die perfekte Wahl sein kann. Hier einige Beispiele:

  • Sie fahren in den Urlaub und wollen sich eine Drohne ausleihen anstatt diese zu kaufen
  • Sie wollen ein neues Drohnenmodell testen
  • Sie wollen gewerbliche Aufnahmen machen – z.B. von ihrem Firmengelände oder einem Projekt bei einem Kunde – und wollen sich zu diesem Zweck eine Drohne mieten
  • Sie fliegen nur gelegentlich / eher selten

Die Versicherung greift bei fast allen Modellen, da das maximale Gewicht auf 25 kg beschränkt ist. Dadurch sind nahezu alle gängigen Modelle abdeckbar. Zum Beispiel:

  • DJI Mavic Pro oder DJI Mavic Platinum
  • DJI Phantom 3 / DJI Phantom 4 (Pro / Professional oder Advanced)
  • DJI Spark
  • DJI Inspire 1 und DJI Inspire 2
  • Parrot Bebop und andere Parrot Modelle
  • Yuneec Typhoon H und Yuneec Typhoon Q500
    und viele weitere Drohnen-Modelle

 

weitere Details