DJI Inspire 1 – der Alleskönner für Profis

Der DJI Inspire 1 ist ein Profi-Quadrocopter im höheren Preissegment. In der Regel wird der DJI Inspire 1 gewerblich eingesetzt. Dies erfordert neben der gesetzlich vorgeschriebenen gewerblichen Haftpflichtversicherung auch eine Aufstiegsgenehmigung vom jeweiligen Bundesland.

Nicht selten wird der DJI Inspire 1 aber auch privat genutzt.

Bei einem Anschaffungspreis zwischen 3000-8000 Euro je nach Version und Ausstattung (siehe Onlineshop vom Hersteller: DJI Innovations online Store) macht es Sinn, zusätzlich zu den Schäden bei Dritten (Haftpflicht) auch den Quadrocopter selbst mit zu versichern (Vollkasko-Versicherung für den DJI Inspire 1). Der Anschaffungspreis sollte dabei völlig oder zumindest größtenteils abgedeckt sein und in den ersten Jahren auch der volle Anschaffungspreis (Neuwert) ersetzt werden im Falle eines Crashs bzw. Absturzes.

Dji Phantom 3 – die neue Superdrohne

Die Dji Phantom 3 als Nachfolger der Dji Phantom 2 VISION+ ist aktuell (Stand 2015 / 2016) wohl die angesagteste Drohne auf dem Markt – und dies nicht nur in Deutschland sondert weltweit.

Was viele nicht willen: Auch für das Fliegen mit der DJI Phantom 3 benötigt man eine Dji Phantom 3 Haftpflichtversicherung. Diese ist gesetzlich Pflicht. Egal ob Dji Phantom 3 Professional, Phantom 3 Andvanced, Phantom 3 4K oder Phantom 3 Standard.

Und da (je nach Version) hier der Anschaffungspreis schon einmal weit über 1000€ liegen kann (zum Beispiel für die DJI Phantom 3 Professional), macht unter Umständen auch eine Kaskoversicherung Sinn (ähnlich eine Vollkasko beim Auto). Im Falle eines Absturzes oder Crashs bekommt man so unter Umständen den kompletten Neupreis ersetzt.

Diesen Quadrocopter, der in der Rubrik Kameradrohnen anzusiedeln ist, bestellt man am besten direkt beim Hersteller DJI:

>> DJI Phantom 3 bestellen / Preise anschauen <<